やさしいブラウザ・クラウド版はこちらからご利用下さい

Yakuōji – Der 23. Tempel auf dem Shikoku-Pilgerweg

Yakuōji – Der 23. Tempel auf dem Shikoku-Pilgerweg

Dieser Tempel soll von dem Mönch Gyōki erbaut worden sein. Die Gottheit des Tempels ist der Buddha der Heilung (Bhaisajyaguru). Um von sich selbst und anderen Unheil abzuwenden, schnitzte der berühmte Mönch Kōbō Taishi eine Statue von Bhaisajyaguru, indem er sich vor jedem Schnitzer dreimal verneigte. Dies ist die einzige Statue dieser Art in ganz Japan. Im Jahre 1188 wurde der Tempel durch ein Feuer zerstört, doch Bhaisajyaguru entkam den Flammen und soll sich auf den Berg Tamazushi gerettet haben. Als der Tempel wieder aufgebaut wurde und eine neue Statue eingeweiht wurde, kam er wieder zurück und setzte sich nach hinten gerichtet in den Altar (deswegen wird er im Volksmund der rückwärtsgewandte Heiler genannt). Seitdem gibt es zwei Bildnisse von ihm.

Der Tempel Yakuōji (Foto)

Der Tempel Yakuōji (Foto)
Der Tempel Yakuōji (Foto)
Der Tempel Yakuōji (Foto)

Informationen

Adresse

Tokushima-ken, Kaifu-gun, Minami-cho, Okugawauchi, Teramae 285-1

Parkplatz

gebührenfrei, 350 PKWs, 10 Minibusse oder Reisebusse

Anfahrt

  • Vom JR-Bahnhof „Hiwasa“ (Mugi-Linie): ca. 700m
  • Tokushima Bus bis Haltestelle „Yakuōji Mae“
  • 72,1km bis zum 24. Tempel des Shikoku-Pilgerwegs (Teilstrecke mit JR oder Bus möglich)
  • Von der Autobahnabfahrt Tokushima: ca. 100 Minuten mit dem Auto
Yakuōji – Der 23. Tempel auf dem Shikoku-Pilgerweg