やさしいブラウザ・クラウド版はこちらからご利用下さい

Der Shikoku-Pilgerweg

Der Shikoku-Pilgerweg

Der Pilgerweg

Der Pilgerweg wurde vor ca. 1200 Jahren von dem hohen Priester Kōbō Taishi, auch Kūkai genannt, etabliert. Er umfasst 88 Tempel auf Shikoku, und zählt somit zu den weltweit umfangreichsten Pilgerwegen.

Mit einer Gesamtstrecke von etwa 1400km könnte man leicht annehmen, dass es sich bei dieser Pilgerfahrt um eine entbehrungsvolle Askese handelt. In neuerer Zeit jedoch haben viele Pilgerer nicht mehr ausschließlich die ursprünglichen religiösen Motive. Manche wollen sich selbst finden, andere machen es aus Fitness-Gründen, und für manche ist es das Outdoor-Feeling. Der Shikoku-Pilgerweg gewinnt als Weg, den man mal gelaufen sein muss, immer mehr an Aufmerksamkeit.

Der erste Schritt auf dem Pilgerweg

Unterwegs auf dem Pilgerweg (Foto)

Die Kleidung der Pilgerer

Es gibt keine Vorschriften, Hauptsache ist, dass die Kleidung bewusst für eine Pilgerfahrt durch buddhistische Tempel gewählt wurde.

Möglich ist jede Freizeit- oder Outdoor-Kleidung, die mit respektvoller Hinsicht auf die Gottheiten der Tempel gewählt ist.
Die meisten Pilger machen sich jedoch frei von allen unnötigen Accessoires, und tragen lediglich einen Pilgerstab, eine Stola und weiße Kleidung.Eine solche authentische Kleidung bringt die Ernsthaftigkeit des Pilgerers zum Ausdruck. So ist man für die Einheimischen auch leichter zu erkennen, welche die Pilgerer gern aufnehmen.

※Ungefähre Dauer und notwendiges Budget für die Pilgerfahrt

  • Zu Fuß: ca. 45 Tage, Kosten ca. 400.000 Yen
  • Mit dem Auto: ca. 10 Tage, Kosten ca. 140.000 Yen (ohne Mietwagengebühr)
  • Tourbus: ca. 12 Tage, Kosten ca. 250.000 Yen (variiert je nach Veranstalter)